Glaube und Vision

Okay, da bist Du also auf der Seite „Glaube und Vision“ gelandet, weil Du Dich womöglich fragst: „Ja, was glauben die „Methodisten“ denn eigentlich?“

Lass uns hier gar nicht lange um den heißen Brei herum reden:

„Wir glauben, mit allen Christen dieser Welt, an den dreieinigen Gott - Grundlage dieses Glaubens ist die Bibel.“

Allerdings liegt in diesen beiden kurzen Sätzen auch ein ganzes Universum an Möglichkeiten, wie dieser Glaube gestaltet und gelebt werden kann. Vielleicht ist genau das der Grund, warum es so viele verschiedene Glaubensgemeinschaften gibt. Denn die Menschen sind ja genauso „verschieden“. Aber gerade diese Vielfalt macht’s! Zugegeben, manchmal macht sie‘s auch schwierig. Weil die Interessierten immer danach fragen: „Was macht denn den Unterschied?“ Und eigentlich damit meinen: „Was macht euch denn besser?“ Nun ja, hier können wir wohl ganz schlicht und fröhlich bekennen: „Nix!“

Was sind wir Methodisten denn nun aber für ein Völkchen? In jedem Fall kein Kleines. Die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland ist Teil der United Methodist Church. Weltweit zählen 80 Millionen Menschen dazu. Die globale Vernetzung der einzelnen Gemeinden ist genauso kennzeichnend für die EmK, wie der Umstand, dass man nicht in die Kirche hinein geboren wird. Jedes Kirchenglied entscheidet sich selber zum Dazugehören. Weil uns Gemeinschaft wichtig ist, sind wir „Kirche mit Küche“, und gerade im Abendmahl sind uns alle willkommen, die nach Gemeinschaft mit Gott oder nach Stärkung für ihren Glauben suchen.

Neugierig geworden? Viele weitere Infos findest Du auch unter: Typisch methodistisch oder in der Broschüre "Wir stellen uns vor" der EmK Deutschland -> Hier rechts am Bildrand. 

Es gibt also etwas, dass für uns den Unterschied macht …

„Aha!“ wirst Du vielleicht denken „jetzt rücken sie doch damit raus“ Und gleich liest Du noch über die leidenschaftliche Jesusnachfolge und die offene und herzliche Atmosphäre im Gottesdienst... „Yes! Womöglich warst Du schon mal zu Besuch?“

Nein, nun ganz ohne Spaß: Natürlich zeigen wir uns hier von unserer Schokoladenseite. Da es aber um „Glaube und Vision“ geht, möchten wir in jedem Fall davon erzählen, was uns als Gerstetter Evangelisch-methodistische Kirche besonders wichtig ist: …z. B. dass Menschen einen Ort haben, an dem sie Gott und sich selber begegnen. In der Fachsprache heißt das wohl: Wir wollen vom Evangelium Jesu Christi erzählen.

Aber so sehr wir das für die Besucher in den ganz unterschiedlichen Gottesdiensten, der Kinder- und Jugendarbeit, den Bibelgesprächs- und Hauskreisen zum Ausdruck bringen möchten, genauso brauchen wir diesen Ort für uns selber. Denn in Jesus haben wir unser größtes Glück gefunden, durch ihn gewinnt unser Leben. Die Gemeinschaft mit Gott und die Gemeinschaft untereinander verändert uns. Sie biegt manch Krummes in uns wieder gerade, sie fordert aber auch heraus und lässt uns nach Wegen suchen, um Gott unter die Leute und ins Gespräch zu bringen.

Und so haben wir unserem neuen Gebäude den Namen G2 gegeben, was sich herleitet von:

Gemeindezentrum Gerstetten

Gemeinsam Glauben

Gemeinde Gestalten

Gott Gewinnen

Gesegnet Gehen

Denn wie zum Streiten und zum Händchenhalten, gehören auch zum Glauben immer 2. Man könnte ohne Zweifel über unsere Vision des G2 und auch über unseren Glauben noch viele wichtige Aspekte hinzufügen. So mag dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein, dass unser Gebäudenamen mehr als 2 G’s hat. Eben dieses Phänomen entfaltet sich auch dem, der sich Gott öffnet. Der Glaube lässt sich umfassend eben gerade nicht in nur zwei Wörter packen. Vielleicht bringen es aber die Worte unseres Bischofs Harald Rückert genau auf den Punkt? Sie drücken das aus, wofür unser Herz schlägt, woran wir glauben und worauf wir hoffen. Zur Einweihung des G2 schrieb er uns:

Lebt den Namen Eures Gemeindezentrums: Gestaltet Gemeinde. Genießt Gemeinschaft mit Gott. Geht gnädig mit einander um. Geht ins Gebet. Dabei erinnert euch aber, dass ihr nicht nur für euch selbst da seid. Gebt dem Glauben ein Gesicht. Gewährt Gastfreundschaft. Als Gesegnete seid ihr gesandt. Geht glaubensfroh und gewiss, geht gelassen und getrost. Gottes Gegenwart geleite euch. Gottes Gnade genügt!

© 2020 EmK Gerstetten G2